Einstellung des Mannesmann-Prozess: „berufsrichterliche Arbeitsverweigerung“

Die ehrenamtlichen Richter („Schöffen“) sprechen von „berufsrichterlicher Arbeitsverweigerung„.

Hörtipp: HR2 – Der Tag: „Da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich – die deutsche Justiz“ (Podcast, .mp3, 12 MB)

Es geht um die Einstellung des Mannesmann-Prozesses und das Plädoyer für einen Freispruch im Manipulationsprozess im dt. Fußball (mit Schiri Hoyzer). Zwei Böcke der Justiz in einer Woche.

Der erste Teil befasst sich mit dem Fall Mannesmann. Das ist hörenswert (HR2 – Der Tag ist eigentlich sehr oft hörenswert) wegen der interessanten Gäste. U.a. mit Prof. Albrecht, der die Einstellung des Verfahrens kritisiert und generell die Ausuferung dieses Vorgehens – einer Einigung zwischen Staatsanwaltschaft und Verteidigung – beklagt (er spricht von „jedem 2. anklagefähigen Fall“!). Dadurch werde das Recht untergraben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.