5 Tornados, bitte!

Die Rostocker Polizei hat offenbar eigenmächtig den Einsatz von Tornado-Kampfflugzeugen angeordnet. 2 Flüge mit den Bundeswehrmaschinen waren vom Bundesverteidigungsminister für „Erkundungen“ des Gebietes um den G8-Gipfel-Ort Heiligendamm genehmigt worden.

Wie darf ich mir das vorstellen? Ruft der Rostocker Oberpolizist bei der Luftwaffe an und bitte höflich darum, 5 weitere Flüge mit den Kampfjets zu bekommen. Darf eigentlich jeder Staatsdiener in Deutschland den Start von Kampfflugzeugen anordnen? Gibt es keine Kontrollinstanz bei der Bundeswehr, die Militäreinsätze im Innern genauestens auf Rechtmäßigkeit prüft? Oder nimmt man es mit dem Zählen nicht so genau und denkt sich, wenn schon 2 Flüge erlaubt seien, dann können 5 mehr nicht schaden?

Ich finde es ziemlich gruselig, wie einfach es scheinbar ist, Kampfflieger in Inlandseinsätze schicken zu können.

Ein Gedanke zu “5 Tornados, bitte!

  1. Pingback: Das Beweisfoto: Jung & Caffier unschuldig am Tornado-Einsatz in Heiligendamm!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.