„Lesen!“ ist nicht zu finden

Elke Heidenreich ist ja bekanntlich nach ihrem Rauswurf beim ZDF mit ihrer Sendung „Lesen!“ ins Internet gegangen. Die Berichterstattung über ihre erste Sendung nach dem Umzug und mit Campino war groß. Für ihre zweite Sendung mit Richard David Precht gab es weniger mediale Hilfe und die Klickzahlen gingen auf etwa 40% zurück.

Kann es sein, dass es daran liegt, dass man die Seite nicht findet, auf der Heidenreichs Sendung jetzt läuft? Ich wollte mir gerade selbst die letzte Sendung angucken und konnte sie bei Google unter den Begriffen „Elke Heidenreich Lesen“ nicht finden. Jedenfalls nicht bis zur Seite 10 (= 100 Suchergebnisse). Weiter habe ich nicht geguckt und ich glaube, weiter gucken auch andere nicht. Was erst danach in den Suchergebnissen auftaucht, existiert praktisch nicht. Bei anderen Suchmaschinen war das Ergebnis nicht besser.

Was machen die bei litcolony falsch, dass sie von Suchmaschinen ignoriert werden? Der ganze Flashmist? Die ganzen Validierungsfehler? Bei der Seite der Sendung ist die Validierung gar unmöglich. Ich bin kein Suchmaschinenexperte, aber werden solche Seiten nicht von der Indizierung ausgeschlossen? Aber Google sagt, die Seite ist im Index drin.

Ich hab mal eine Mail an litcolony geschrieben. Wäre ja irgendwie blöd, wenn „Lesen!“ erfolglos bliebe, nur weil die Seite dazu nicht zu finden ist.

Nachtrag (17.01.09): Thomas Knüwer über andere (netz)technische Unzulänglichkeiten bei Litcolony.

7 Gedanken zu “„Lesen!“ ist nicht zu finden

  1. Nein, die vielen Fehlermeldungen und die nicht validierende Seite dürfte an der Position (bzw. deren nicht-vorhandensein) in den Suchmaschinen nicht schuld sein. Wohl eher diese unsägliche robots.txt die da mal sagte das kein Robot irgendwas sehen darf. Solche Verbote werden von manchen Webentwicklern in der Entwickelungsphase eingesetzt damit ihre Versuche nicht gleich bei Google gelistet werden. Dummerweise ist Google&Co aber auch verdammt nachtragend. Verbiete Google einen Tag lang den Zugriff auf deine Seite und du darfst 1-3 Monate warten bis du wieder im Index auftauchst.

    Wenn ich übrigens den Link zu einer Seite bei Google nicht finde, dann nutze ich meistens die Blogsuche (blogsearch.google.de). Dort findet man zwar, logischerweise, den direkten Link auch nicht, dafür aber oftmals genug Blogbeiträge die den gesuchten Link enthalten. In den „normalen“ Suchergebnissen tauchen leider zu viele Seiten auf (SpOn&Co) die immer noch mit Links geizen.

  2. Ui, das ist natürlich auch eine Erklärung. :)

    Was mich dann aber trotzdem noch wundert: die Seite ist ja im Google-Index drin, nur taucht sie eben bei besagten Suchwörtern nicht auf.

  3. Das wundert mich jetzt aber auch, denn mit dem Namen Elke Heidenreich sollte man doch eigentlich zu finden sein…. Wenn da die Werbung oder die Vermarktung der Seite so schlecht gewählt ist, ich weiß nicht, dann kann das ja eigentlich gar nicht gut gehen. Ich denke auf Dauer wird „Lesen“ so garantiert kein Erfolg werden oder bleiben, denn diese PR-Maschinerie der ersten Sendung ist ja gar nicht durchführbar für alle weiten Folgen.

  4. Ich habe mich auch auf die Suche nach dieser Seite gemacht. Ich war einfach nur neugierig und wollte mal sehen, was die Seite denn alles zu bieten hat. Leider habe ich wirklich nichts gefunden. Weder bei Google noch bei anderen Suchmaschinen. Es hat mich einfach interessiert ob eure Aussagen hier wirklich stimmen. Und es verwundert mich schon sehr. Es stimmt tatsächlich. Wisst ihr schon woran es liegt? Hast du vielleicht schon eine Antwort von den Herrschaften, die dafür verantwortlich sind?

  5. Das die Seite mit entsprechenden Stichwörtern nicht zu finden ist, dürfte wohl daran liegen das die Macher es vor Google&Co geheim halten worum es auf den Seiten und vor allem Unterseiten geht. Es fehlen sämtliche (!) Meta-Angaben z.B. zum Inhalt, wann und wie oft die Robots vorbei kommen sollen, usw.
    Google&Co können also nur raten worum es bei dem Webangebot geht. Und Suchmaschinen raten nun einmal sehr ungern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.