noch ne andere Suchmaschine

Nachdem schon Ask.com versucht, den Marktführer Google anzugreifen, gibt es jetzt auch was aus Old Europe: exalead. Wenn man der Nachricht von heise online glauben darf, handelt es sich hierbei um einen Vorläufer der kommenden Europasuchmaschine Quaero. Zumindest bei schwer zu merkenden Namen ist exalead ein Vorgeschmack auf Quaero.

Neu ist exalead allerdings gar nicht. Beim Copyright steht ©2000-2006. Französischer als normal sieht die Suchmaschine aber aus (z.B. Bestandteile der URIs sind französisch). Scheint eher so zu sein, dass exalead ein etablierter Suchtechnologiehersteller ist, der dann auch an Quaero beteiligt ist. Wie kommt es, dass ich von exalead noch nie was gehört habe?

Aber abgesehen davon bietet exalead nette Features, die beispielsweise Google nicht bieten kann: Screenshots der Seiten neben den Suchergebnissen, die sich auf Klick AJAXig vergrößern; verwandte Themen, um ähnliche Dinge suchen lassen zu können; Dokumententyp und Spracheinstellungen. Nachteil: exalead ist recht langsam und wirklich unübersichtlich und überladen.

Ein Gedanke zu “noch ne andere Suchmaschine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.