Erst anmelden, dann kommentieren

Was mich ja nervt an so manchen Weblogs: dass ich mich erst anmelden muss, wenn ich einen Kommentar hinterlassen möchte.

Mal zwei Beispiele, bei denen mir das heute aufgefallen ist: Spindoktor und Netzausfall (nun nicht mehr, jetzt kann jeder kommentieren).

Beim Spindoktor hat mich immer schon gewundert, warum so wenig Kommentare vorhanden sind. Ich dachte, das liegt an den zunehmend USA-lastigen Themen oder auch daran, dass recht wenig Besucher auf der Website sind.
Dann wollte ich heute selbst mal einen Beitrag kommentieren und hätte mich dafür erst anmelden sollen. Hab ich natürlich nicht gemacht. Nur um mitzuteilen, dass der Bundespräsident nur 21 Tage bzw. drei Wochen (und nicht vier Wochen, wie es dort steht) Zeit zur Entscheidung hat, werd ich mich nicht bei Blogger.com registrieren. Dann gibt es halt kein Kommentar.

Solche Beschränkungen sollen wohl Kommentarspam verhindern. Stattdessen verhindern sie wohl in erster Linie spontane Diskussionen. Gerade für den Spindoktor eher schlecht, denn ein politisches Blog soll ja wohl gerade das anregen.

3 Gedanken zu “Erst anmelden, dann kommentieren

  1. Das berühmte Häkchen, das übersehen wurde. Es sollte natürlich jedem möglich sein, Kommentare abzugeben. Ich bitte um Vergebung, Netzausfall ist noch nicht allzu lange online. Vielen Dank für den Hinweis! Jetzt geht es.

  2. Oh, wusste ich natürlich nicht, dass es nur ein Versehen war. Kann am Anfang bei den vielen Häkchen und Pünktchen bei WordPress passieren.

  3. Giesecke, wenn hier einer Schuld ist, dann bin ich das… merk dir das ;-) Asche über mein Haupt… soviele Häkchen sind es ja eigentlich gar nicht, aber beim Spielen mit den ganzen PlugIns übersieht man so etwas dann doch schnell… auch von mir „Danke für den Hint“ Tobias!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.